Eppinger BürgerBus fährt den 5.000sten Fahrgast ...

 

Seit einem knappen Jahr fährt der BürgerBus im regulären Linienverkehr. Und dieser Tage konnte der BürgerBus-Verein mit großer Freude bereits seinen 5.000 Fahrgast begrüßen. Denn das selbst gesteckte Ziel wurde damit deutlich früher erreicht, als zunächst erwartet.

Da der BürgerBus-Start bereits in die Corona-Zeit fällt, waren die Startbedingungen mit LockDown und geschlossenen Geschäften alles andere als ideal. Ein Anlass für den Verein, den Fahrgästen mit den Nummern 4.999, 5.000 und 5.001 im Rahmen einer kleinen OpenAir-Feier auf dem Marktplatz zusammen mit OB Klaus Holaschke sehr herzlich zu gratulieren und den drei Fahrgästen ein kleines Präsent zu überreichen.

 

2021.05.17. Fahrgaeste 4.999 bis 5.001

Bild (v.l.n.r.): OB Klaus Holaschke, Ramona Blum, Peter Blaschek, Irmgard Borowsky und BBE-Geschäftsführer Lothar Schlesinger

Bei seiner kurzen Ansprache unterstrich OB Klaus Holaschke einmal mehr die Bedeutung des BürgerBus-Projekts für das Infrastruktur-Angebot der Stadt Eppingen. Er erinnerte an die notwendigen Vorarbeiten und Abstimmungsgespräche, die noch garnicht allzulange zurückliegen und betonte, dass die Stadtverwaltung, der Gemeinderat und er selbst das Vorhaben und den noch jungen Träger-Verein von Beginn an nachhaltig unterstützen.
Einen merklichen Auftrieb bekam das Projekt schon nach wenigen Wochen im November 2019, als zufällig ein gebrauchter Bürgerbus beschafft werden konnte. Einen weiteren Grund für den Erfolg sieht das Stadtoberhaupt in dem großen ehrenamtlichen Engagement, das mit dem kurzen aber aussagekräftigen Slogan „Bürger fahren für Bürger“ überschrieben ist.

Lothar Schlesinger, Geschäftsführer und stellvertretender Vorsitzender des BürgerBus-Vereins, übermittelte die Grüße von Vereinschef Reinhard Ihle, der leider aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein konnte. Er dankte OB Holaschke für die großartige und keineswegs selbstverständliche Unterstützung durch die Stadt. Ebenso wichtig ist aber auch das große ehrenamtliche Engagement der aktuell 26 Fahrerinnen und Fahrer, denen er bei dieser Gelegenheit ebenfalls ganz herzlich Danke sagen wolle.

Für die geehrten Fahrgäste ergriff Peter Blaschek das Wort. Er lobte die Einrichtung des BürgerBusses und versprach, dass er noch am gleichen Tage als Mitglied dem BürgerBus-Verein beitreten werde.

Die kleine Feier wurde von der Film-AG des Hartmanni-Gymnasiums dokumentiert, die in den nächsten Tagen einen kurzen Imagefilm und eine ausführliche Dokumentation des BürgerBus-Projekts drehen werden. Mit einem Interview von OB Klaus Holaschke im Anschluss an die kleine Feier nahm das Video-Projekt bereits seinen Anfang ...

 2021.05.17. Interview OB